+43 0664 9933 36 89
office@hausiflo.at

zuviel Social Media

Berufsfoto- & Videograf

zuviel Social Media

Durch einige Dokumentationen der derzeitigen Welt konnte ich sehen was Social Media mit uns macht. Außerdem unternahm ich eine kurze Social Media Pause. Durch diesen Kontrast hab ich deutlicher als jemals zuvor gespürt wie belastend Social Media sein kann. Ich glaube viele macht es krank. Statt zu sehen was wir alles haben sehen wir, was wir alles nicht haben. Wir versuchen mitzuhalten mit einer fiktiven Welt in der sich alle gegenseitig überbieten wollen. Statt in einem gesunden Wettbewerb im kleinen Kreis, messen wir uns mit der ganzen Welt. Ein Kampf den keiner gewinnen kann. Wir glauben etwas zu verpassen wenn wir nicht online sind und verpassen dadurch so viel offline. Ich glaube in dieser Welt, die so vernetzt, unübersichtlich und selbstbestimmt ist wie noch nie zuvor, ist es unsere Aufgabe zu lernen uns selbst zu regulieren. Ich hab meine Apps jetzt ab 21 Uhr blockiert und Social Media auf eine Stunde am Tag beschränkt. Wir müssen lernen unsere Geschichte wieder für uns und nicht für andere zu erzählen. Wir alle sind Menschen und keine Zahlen… Glück kann man nicht in Likes und Zahlen messen. Und alle Likes der Welt können dich trotzdem einsam machen. Laut meinem iPhone Wochenbericht verbringe ich etwa 4 Stunden pro Tag am iPhone. Verwische meterlange Feeds. Like unmengen an Fotos…
Ich werde zukünftig weniger online sein. Weniger Snaps versenden. Weniger Storys hinaus ballern. Jedoch mehr Zeit mit Freunden & Familien verbringen. Und wenn du einmal nachdenkst… alle Momente die wir je erlebt haben sind offline passiert. Gebt die Handys in die Tasche .. tanzt und feiert wie früher. Geht mit euren Freunden fort statt diesen Snaps von euren Getränken zu senden. Nehmt euch kein Beispiel an den großen Influencern. Ihr müsst nicht die selbe Kleidung kaufen. Ihr müsst einfach ihr selbst sein. „Du kannst keinen überholen wenn du in seine Fußstapfen trittst.“

Teile diesen Beitrag wenn ich dir die Augen ein bisschen öffnen konnte.

 

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.